Boho Kleid Nelina

Die vielen tollen Nähbeispiele vom Kleid Nelina
von ki-ba-doo auf Instagram haben auch mich dazu bewogen,
dieses Schnittmuster zu kaufen.

Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.

Der Boho Style erinnert mich total an meine Zeit
als junges Mädchen in den frühen 80-iger Jahren.
Luftige Kleider mit großen Blumenmuster,
die einfach gute Laune machen.

Also ging ich auf Stoffsuche.
Fündig geworden bin ich dann im Dawanda Shop bei siebensachen-leipzig.
Einen wundervollen leichten Viskose-Stoff mit schmalen Streifen und Blumen.
PINK ist ja eigentlich so gar nicht mein Ding,
aber hier mache ich mal eine Ausnahme…lach

Nelina kann als Kleid in kurzer, aber auch Maxi Variante
und auch als Tunika genäht werden.
Im Rockbereich ist es weit schwingend
und im oberen Blusenbereich eher locker sitzend.

Im Schnitt findet man drei Stoffbahnen, die man an das Oberteil kräuselt.
In meinem Fall sind es zwei Stoffbahnen.
Zum Kräuseln habe ich meine Overlock genommen.

Dafür habe ich den Differentialtransport nach oben gestellt.
Je höher der Differentialtransport gestellt wird,
desto mehr zieht sich der Stoff zusammen.
Ich habe das an einem Probestück ausprobiert,
bis ich dann die richtigen Einstellungen an meiner Overlock hatte.

Der obere Blusenbereich hat einen leicht V- förmigen Ausschnitt.
Für den Kragen gibt es im Ebook zwei Varianten.
Stehkragen mit oder ohne
Schluppe.
Ich habe hier den Stehkragen mit Schluppe gewählt.
Normalerweise sollte man auch laut Anleitung einen Teil
des Stehkragens und die Blende vorn verstärken.
Das habe ich nicht gemacht.
Im Nachhinein muss ich allerdings sagen,
wäre es vom Stand her wohl besser gewesen.

Ich denke mal, beim nächsten Kleid
(ja, es wird auf alle Fälle noch eine zweite Variante geben),
würde ich nur den Stehkrgen nähen und dort eventuell Bänder,
vieleicht sogar mit schönen Quasten ansetzen.

Im Schnittmuster sind vier Ärmellängen enthalten. Auch mit Volant.
Da der Herbst jetzt aber schon Einzug hält,
habe ich an meinem Kleid einen langen Trompetenarm genäht und
diesen dann am Bund mit einem Gummiband eingefasst.

Ich habe hier auch wieder meine Kaufgröße genäht.
Nach Fertigstellung war mir das Kleid allerdings viiiiiiel zu weit,
so, dass ich an beiden Seiten jeweils 6 cm wegegnommen habe.

Das nächste wird dann auf alle Fälle eine Nummer kleiner genäht.
Ich bin schon auf der Suche nach einem leichten unifarbenen Stoff,
eventuell in BLAU…….. war ja klar.
Na, vielleicht wirds ja auch ein anderer Farbton.
Lasst Euch überraschen.

Die Fotos sind am letzten Sonntag bei einem Spaziergang in Bad Saaraow entstanden.
Dort sind wir immer wieder gerne….und es ist jedesmal, wie eine kleine Auszeit.

verlinkt bei
 du-fuer-dich-am-donnerstag
sewlala

4 comments
  1. Liebe Katrin,

    Dein Kleid steht Dir toll und Du hast mich jetzt endgültig überzeugt, dass ich es auch noch nähen muss und zwar ähnlich wie Dein gedanklich Zweites. Bisher waren die anderen Beispiele auch immer zu weit für mich. Aber das ist ja das Schöne am Nähen. Man kann es anpassen.
    Wiedermal schöne Fotos 😊
    Liebe Grüße,
    Julia von DerDieDasPunkt

    1. Das freut mich natürlich ungemein, liebe Julia!
      Und ich bin auf Deine Version der Nelina ganz gespannt
      Ganz liebe Grüße Katrin

  2. Hallo Katrin,
    das ist wirklich ein tolles Kleid geworden. Mir gefällt der Stoff und der Schnitt, beides passt super zusammen.
    Liebe Grüße
    Silke

    1. Ich danke Dir Silke und schicke Dir ganz liebe Grüße zurück
      Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.