Geneva Raglan Tee

Das Schnittmuster vom geneva-raglan-tee von named
schlummerte schon ein Weilchen in meinem Nähzimmer.
Und jetzt frage ich mich :
Warum habe ich es nicht schon früher genäht?

Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.

Das geneva-raglan-tee ist ein Rundhals -Shirt mit langen Raglanärmeln und
einer leicht taillierten Form.

Für eine gute Passform sorgen die Schulterabnäher.

Die Form des geschwungenen Raglanansatzes gefällt mir hierbei richtig gut.

Ich mag es immer nicht so, wenn die Shirts so kurz sind.
Deshalb habe ich in der Länge ein klein wenig dazugegeben
und den Saum auch etwas abgerundet.

Vernäht habe ich einen Ringeljersey in hellblau- weiß,
den ich mir mal in einem Dawanda Shop gekauft hatte.
Die Farbe mag ich sehr und Ringel ja sowieso 🙂

Den Plott habe ich mir mit meinem Silhouette Programm erstellt.

Mittlerweile macht es mir richtig Spaß und
ohne Plott gehst auch irgendwie nicht….lach

Zum Ende unseres Ostseeurlaubes waren wir noch mal kurz in Sassnitz.
Dort sind auch diese Fotos entstanden.
Ein Spaziergang auf der Mole bis zum Leuchtturm ist immer ein Muss.

verlinkt bei du-fuer-dich-am-donnerstag

2 comments
  1. Total cool! Ringel gehen immer und der Schnitt ist in der Tat sehr schön! Den setze ich mal auf meine ToSewLIste!

    Gruß Marion

    1. Ja, ich mag ja Ringel sehr….egal, zu welcher Jahreszeit!
      Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.