HAPPY

Puh… schon ein Weilchen her,
mein letzter Blogbeitrag.
Aber es hat sich in der Zwischenzeit auch so einiges ereignet.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.)

Anfang Mai war ich zu einer Routineuntersuchung
und nicht mal eine Woche später
lag ich schon im Krankenhaus und hatte eine große OP.
Danach musste ich dann ganze 19 Tage auf meinen Histologiebefund warten.
19 Tage voller Bangen, wie wird es weitergehen
19 Tage ein auf und ab.

Und dann kam endlich der Anruf aus dem Krankenhaus.
Kein Krebs, der Tumor war noch gutartig.

Normalerweise schreibe ich hier auf meinem Blog
nicht so  persönliche Dinge……

ABER
Ich hatte in den letzten Wochen so viele liebe Besuche,
Anrufe, Nachrichten…… Blumen und Päckchen wurden mir geschickt.

Dafür möchte ich auch hier nochmal DANKE sagen.

Von meiner Nähfreundin Miri habe ich ein Päckchen
mit diesem tollen Canvas erhalten.
Als erstes habe ich mir daraus eine Hip Bag nach dem
kostenlosen Schnittmuster MachDeinDing2019-Tasche
von der initiative-handarbeit genäht.
Ich liebe meinen neuen Begleiter.
Die Tasche hat die perfekte Größe für Portmonnaie,
Handy, Lesebrille Schlüssel und Taschentücher.

Lange habe ich überlegt, was ich aus dem restlichen Stoff nähe.
Es sollte etwas Besonderes werden!

Meine Wahl fiel auf den schicken,
aber auch sportlichen Rock die scheene lene
von der lieben Bine aka echtknorke

Das Besondere an dem Rock sind die nach vorne gezogenen Seitennähte
und einer großen durchgehenden Tasche im Vorderteil.

Für das Tascheninnenfutter hatte ich zufällig noch
einen passenden orangefarbenen Satin in meinem Fundus.

Da der Rock komplett gefüttert ist, ist es auch kein Ruckzuck- Projekt.
Ich habe mir schon sehr viel Mühe gegeben und Zeit dafür gelassen.

” Nimm dir unbedingt Zeit für einen schnellen Probe-Rock”
Ja, so stehst in der Nähanleitung… und was habe ich gemacht?
…ich habe mir natürlich keinen Proberock genäht!!!

Ich habe gleich meinen guten Canvas zugeschnitten und losgenäht.
Es lief auch alles hervorragend, Dank der guten Nähanleitung von Bine.

Sogar das Einnähen meines nahtverdeckten Reißverschlusse,
wovor ich totale Panik hatte, hat super geklappt.

Auch das Zusammennähen von Rock und Futter,
was wirklich anfangs ein wenig kompliziert aussah,
habe ich mit Bravour gemeistert.
(Den cremeweissen Futterstoff habe ich übrigens von Frau Tulpe.
Er ist sehr hochwertig und auch antistatisch)

Aber… dann kam das dicke Ende.
Mein Rock war fast fertig, es hat nur noch der Saumabschluss gefehlt.

Oje, er war mir zu groß!
Wie ärgerlich…

Da mir aber der Stoff viiiiiel zu heilig und
die ganze Arbeit viel zu aufwendig war… musste ich in den sauren Apfel beißen.

Ich habe den oberen Bund komplett wieder aufgetrennt
und dann die Abnäher nach meinen Maßen abgenäht.

Wie Ihr seht, ich bin schwer beeindruckt und
HAPPY
Das ist ein so tolles und ausgetüffeltes Schnittmuster.
Typisch Echtknorke!!!

Danke, liebe Bine!

Und DANKE auch liebe Miri!
Mein Rock ist etwas ganz Besonderes
und ich werde beim Tragen immer an unsere tolle Freundschaft erinnert.

Zusätzlich habe ich mir noch ein paasendes Shirt
zu meinem tollen Rock nach dem Schnittmuster
geneva-raglan-tee von namedclothing genäht und
mit einem Plott versehen.
Puh… ist doch ganz schön lang geworden,
aber ich hab ja auch einiges nachzuholen
… das Leben ist schön… zwinker!

 

verlinkt bei du-fuer-dich-am-donnerstag

2 comments
  1. Aus einem nicht allzugroßen Stück Stoff hast du ein perfektes Outfit mit Rock und Tasche genäht, ich freue mich riesig , was du daraus gezaubert hast. Jetzt muss es nur die nächsten Jahrzehnte getragen werden ; ))),
    Ganz liebe Grüße von Miri

    1. …und ich danke Dir noch einmal für den superschönen Stoff.
      Alleine hätte ich ihn mir nicht gekauft.

      Ganz liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.