Hoodie Hudie

Vor zwei Wochen wurde mal wieder auf Instagram zum gemeinsamen Nähen aufgerufen.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.)

Organisiert wurde der nordsüdhudie-Sewalong von
Änni & Dominique
(auf Insta unter
aennisews & kreamino zu finden)

Genäht wurde diesmal der hoodie-hudie von der lieben Danie.
Auf den ersten Blick ein ganz normaler Hoodie, wie jeder andere.
Auf den zweiten Blick sieht man allerdings dann die raffinierten Taschen,
die diesen Hoodie zu etwas ganz besonderen machen.

Den wunderschönen Sommersweat in blau meliert habe ich mir
bei alles-fuer-selbermacher gekauft, ebenso die rot/weiße Kordel.
Von dem Sweat bin ich auch mega begeistert. Die Farbe ist echt toll.

Tja, meinen Sweat hatte ich dann am Morgen,
als ich mit dem Nähen anfangen wollte, dazuliegen.
Nur leider gab mein Vorrat an Stoffen keinen für mich
passenden Stoff für die Innenkapuze her.
Ich wollte doch einen maritimen Hoodie für den Sommer nähen.

Ich hatte einen einzigen Stoff mit Anker vorrätig.
Aber der war schon für ein anderes Nähprojekt bestimmt.
Ich überlegte hin und her.
Den Stoff anschneiden oder nicht.

Und dann hatte ich wirklich die perfekte Idee.
Ich nahm mir einen weißen Jersey und beplottete ihn mit roten Ankern.

Das rot passt auch hervorragend zu meiner Kordel.

Außerdem wurde mein Hoodie noch an der Kapuze
mit der Aufschrift “meer geht immer”
und auf meinem Arm mit “MEERWEH” beschriftet.

Über mein Ergebnis freue ich mich total.
Beim Sew Along habe ich so viele schöne Hudies gesehen,
dass ich wirklich überlege,
mir vielleicht noch einen zweiten zu nähen…..

verlinkt bei du-fuer-dich-am-donnerstag

1 comment
  1. Der schaut toll aus, gefällt mir richtig gut. Gute Idee den Jersey zu beplottern. Gewusst wie.
    LG
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.