Marlenehose Anke

Als ich im Frühjahr bei der lieben Manu aka emilea
ihre tolle Marlenehose Anke gesehen habe,
musste ich einfach zum # nachmacher werden.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.)

Den Sommerleinen in der Farbe Navy habe ich mir
bei der Firma Zuleeg bestellt.
Eigentlich wäre ich am vergangenen Wochenende
auch dort bei einem Nähwochenende gewesehen.
Dieses wurde jetzt aber auf Grund der Corona Situation verschoben.

Das Schnittmuster Hose Anke habe ich mir bei
schnittmuster-berlin gekauft.

Anke kommt ohne Bund daher und ist dadurch auch anfängertauglich.
An der oberen Kante befindet sich ein schmales Gummiband.
G
eschlossen wird die Hose seitlich
mit einem nahtverdeckten Reißverschluss.

Auf dem Blog von Schnittmuster Berlin
gibt es die komplette Nähanleitung für die Hose.
Ich hatte mir vorab aus einem
grau karierten Stoff eine “Probehose” genäht.
Diese war mir allerdings ein wenig zu eng.
Somit habe ich bei dieser oben jeweils 1,5 cm dazugegeben.

Die Pattentaschen sind im Schnittmuster nicht enthalten,
da ich aber einen viel zu flachen Po habe,
hab ich mir die Taschen noch nachträglich angenäht.

Das grüne Shirt hab ich mir nach dem
 Schnittmuster Lady Rose von mialuna genäht und hat zusätzlich
noch einen Plott von b_style bekommen.

Zusammen mit meiner Jeansjacke fühle ich mich
total wohl in meinem neuen Outfit.

Liebe Grüße
Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.