Schnieke Wiebke

  Ein sportlicher,
aber zugleich schicker Sweatblazer mit dem Frau immer gut angezogen ist.
Bine aka echtknorke hat da ein echt tolles Schnittmster rausgebracht.
Schnieke Wiebke … genau meins!

Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.

Ein Blazer mit offenen Säumen,
aufgesetzten Taschen und raffinierter Kragenlösung.

Der Blazer wird aus elastischen Stoffen genäht,
wie zum Beispiel Sweat oder Jacquard.

Meinen Blazer habe ich ganz schlicht aus einem grauem Sommersweat genäht.
Dadurch lässt er sich zu allem gut kombinieren.

Alle Saumkanten sind offen,
es wird lediglich nur von innen ein Beleg gegen genäht.

Die Nähte habe ich alle mit der normalen Nähmaschine abgesteppt.

Ein besonderer Blickfang ist der Kragen.
Dafür habe ich einen gelben Jersey aus meinem Fundus verwendet.

Die Anleitung ist super erklärt und
der Blazer ist erstaunlicherweise auch schnell genäht.
Einzig das Absteppen der Nähte hat etwas gedauert.
Und wann näht Ihr Euch die Schnieke Wiebke?

verlinkt bei du-fuer-dich-am-donnerstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.