Sweatjacke Jesslyn

Ein Blick aufs Datum, und schon stelle ich fest,
dass ich die Bloggerei ein bisschen hab schleifen lassen.
Das heißt nicht, dass ich nichts genäht habe,
aber es hat mir einfach die Zeit zum Schreiben gefehlt.
Oft fehlt es dann auch noch an guten, vorzeigbaren Fotos.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.)

Vor 2 Wochen war unser Nähwochenende in Ribbeck,
welches ich nun schon zum vierten mal organisiert habe.

Wir sind insgesamt 8 Mädels und es ist immer wieder schön.
Es wird viel genäht, herzhaft gelacht, lecker gegessen
und auch ausreichend getrunken.

Dieses mal sind wir schon einen Tag früher angereist.
Die Nähmaschinen standen an diesem Abend allerdings still.

Wir haben den Abend für ein leckeres Essen,
gute Gespräche und einem Schluck Wein genutzt.
Das war auch mal schön.
Jeder hat seine Nähprojekte vorgestellt,
die er an diesem Wochenende nähen möchte.
So konnte man sich untereinander gut austauschen.


Ein rundum gelungenes, aber auch erholsames Wochenende.
Es wurde sogar von einer “Nähkur” gesprochen.

Genäht habe ich mir unter anderem noch mal eine Sweatjacke
nach dem Schnittmuster JESSLYN von needle_love

Meine erste Jesslyn die ich Euch hier schon gezeigt hatte,
trage ich sehr viel.
Und ich denke mal, diese wird genau so gerne getragen. 

Sie ist jetzt schon ein Lieblingsteil,
denn ich bin in den Sweat von Lillestoff total verliebt.

Auch hier habe ich mich für die große Kapuze entschieden,
dafür aber diesmal ohne Taschen.

Die Fotos sind letztes Wochenende in Barcelona entstanden.
Wir haben vier Tage die Stadt unsicher gemacht…….
das war soooooooo schön.

verlinkt bei creadienstag

3 comments
  1. Liebe Katrin,
    mir gefällt deine Jesslyn sehr gut. Kannst du mir verraten, wie du den Beleg an das Fertigbündchen angebracht hast? Ich nähe normalerweise die Kapuzenjacke von Pattydoo und würde diesmal gern Fertigstrickbündchen verwenden, weiß aber nicht ich das mit dem Beleg löse. Meistens sieht man bei Blousonschnittmustern, dass das VT um ca 5 cm verlängert wird und das Fertigbündchen erst seitlich davon beginnt, aber deine Variante gefällt mir eindeutig besser. Ich wäre dankbar für einen Tipp!
    liebe Grüße, Eva

    1. Liebe Eva,

      lieben Dank für Dein Feedback!
      Ich habe den Innenbeleg gekürzt und dann das Fertigbündchen zusammen an Vorderteil und Beleg genäht.
      Ich hoffe, ich konnte Dir damit weiterhelfen.

      Ganz liebe Grüße Katrin

  2. Danke! LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.