Urlaubsgarderobe

Sechs Wochen vor unserem Urlaub haben wir uns
ganz mutig trotz Corona eine Ferienwohnung auf Mallorca,
genauer gesagt in Cala Ratjada gebucht.
Leider wurde dann aber Spanien zum Risikogebiet.
Wir wären natürlich sehr gerne geflogen,
denn es wäre bestimmt auch mal interessant gewesen,
ein nicht so überfülltes Mallorca zu erleben.
Wir haben uns aber dagegen entschieden.
Plan B musste also her.

(Dieser Beitrag enthält Werbung, in dem ich Schnittmuster und Stoffquelle benenne.)

Unsere Wahl fiel auf Zingst.
Wir lieben beide die Ostsee, ganz besonders auch den Darß,
wo man viele schöne Fahrradtouren machen kann.

Auf dem Darß kann man aber auch im September sehr gut Kraniche beobachten.
Deshalb buchten wir auch eine Segeltour mit dem Zeesboot.
Passend dazu habe ich meinem Mann ein Shirt genäht und mit einem Plott versehen.
Irgendwie ist das  jedes Jahr zu seinem Geburtstag Tradition geworden.

Ja, und im Urlaub haben wir uns auch mal die Zeit genommen,
ein paar genähte Kleidungsstücke zu fotografieren.
Getragen wurden sie schon oft, aber…..
Entweder war es zu warm oder es war keine Zeit. Irgendwas war immer.

Hier habe ich sogar zweimal den gleichen Schnitt
von meineherzenswelt
vernäht.
meine-jill 
ist eine relativ eng geschnittene Sweat- bzw. Jogginghose,
die je nach Stoffauswahl schick, lässig oder auch sportlich aussehen kann.
Beide Hosen habe ich im Urlaub getragen.
Besonders bei unseren Radtouren waren sie mega bequem.

Genauso bequem, wie meine Hosen, war im Urlaub auch mein Kleid.
Das Schnittmuster ist die Else von schneidernmeistern 
….und ich liebe es!

In Zingst hatten wir uns für eine Woche eine Ferienwohnung gebucht.
Danach war noch alles offen.
Wir hatten eigentlich vor, an der Ostsee zu bleiben.
Rügen stand auch in der engeren Wahl.
Durch Zufall bin ich über Instgramm auf einen Blogartikel gestoßen.

kopenhagen-per-bike

Das war es!!!
Unsere Fahrräder hatten wir ja dabei und ein Apartment war schnell gebucht.

Mit der Fähre ging es dann von Rostock nach Gedser
und von dort aus dann noch eine Stunde Autofahrt nach Kopenhagen.

In den 4 Tage haben wir dann auch alles mit dem Rad erkundet.
Und es war so toll!
Kopenhagen ist absolut empfehlenswert.

Tja, und nach Kopenhagen sind wir dann noch für weitere 5 Tage in Dänemark geblieben.
Wir haben uns ein Ferienhaus auf der Insel Møn gebucht.
Die Insel liegt zwischen der Südspitze Seelands und der Ostspitze Falsters.
Ganz besonders sehenswert sind hier die Moens Klint.
Das sind die höchsten Kreidefelsen Europas.

Wir waren dort gleich zweimal wandern.
Es lohnt sich auf jeden Fall die Treppen zum Strand runter zu laufen
um die Kreidefelsen in ihrer vollen Pracht zu sehen (468 bzw. 497 Stufen)
Das viele Treppen steigen war schon anstrengend,
aber das war es auch definitiv wert.

Mit dem Wetter hatten wir auch richtig Glück.
Das ist ja im September auch immer so eine Sache…
Hier konnte dann auch mal mein Shirt
aus dem tollen Tie Dye Jersey von alles-fuer-selbermacher 
fotografiert werden.
Das Schnittmuster ist die lady-rose von Mialuna

Auf der Insel Møn sind die Nächte übrigens so dunkel,
dass der Sternenhimmel dort zu einem ganz besonderen Erlebnis wird.
Es gibt in ganz Europa 14 Sternenparks.
Møn ist einer von ihnen und es war so unglaublich schön.
Ich habe noch nie soooooooooooo viele Sterne auf einmal gesehen.

Ja, wer hätte gedacht,
dass unser diesjähriger Urlaub trotz Corona noch so schön wird.
Wir hatten alles dabei.

Schönes Wetter, aber auch Regen…
Großstadtfeeling, aber auch Natur pur…

Ich würde es jederzeit genauso machen.
Es war ein toller und auch erholsamer Urlaub.

Liebe Grüße
Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.